Nicodemus

Sorry, the translation- minions have not yet reached this area of the website.

Working on it, though...

The Saint of Claws

01 The Saint of Claws

Das Bistum von Clawshagen befindet sich in Murash, der Bischofssitz in  Claws (dort stand die Kirche) ist allerdings verwaist, seit der letzte ulthorianische Bischof Nicodemus vor über 60 Jahren verstarb. Wegen seiner zu Lebzeiten über die Grenzen hinaus bekannten Charity-Aktionen (er soll sogar fremden Kindern was geschenkt haben) ist “The Saint of Claws” aber immer noch im Gedächtnis geblieben: man verkleidete sich sogar als Nicodemus und feierte Charity-Feste.
Bis vor ein  paar Jahren, als er höchstpersönlich wieder auftauchte und weitermachte. Allerdings finden die Leute, das er sich irgendwie verändert hat und auch nicht mehr so nett ist....
.

02NikodemusM2

2002 bis 2007, Oberhaus- Kampagne, Murash- Orga.
Der untote Weihnachtsmann besteht aus Maske mit Mitra, bodenlangem Kittel mit gepolsterten Schultern, Stola und Überwurf sowie Handschuhen.
Die Klauen dieser Version sind noch vorne an den Fingern befestigt, was sich als extrem unpraktisch herausstellte. Die neue Version ist weiter unten zu sehen.

03MaskeD7

Die Maske selbst (hier bereits schwarz grundiert; Acryl) ist aus offenporigem Polsterschaumstoff mit einem Steakmesser geschnitzt. Sie hält über einen  hinter den Augen geklebten ca 3 Finger breiten Stoffstreifen (nicht dehnbar,  ausfranssicher), der sich nach oben über die Stirn heraus verbreitert und mit der Mitra verklebt ist. Wo er beim Aufkleben Augen und Nase verdeckt,  ausschneiden.
Der Gesichtsausdruck soll böse sein, d.h. man sieht “Zornesfalten” über der Nasenwurzel (egal, ob das bei Knochen geht oder nicht).
Der Bart wird nach dem Bemalen aus ungefärbtem grauen Roßhaar (Bastelbedarf) angeklebt.
Die Mitra ist 2teilig aus billig-Isomatte geschnitten, mit Stoff bezogen, zusammengenäht und “auf links gedreht”, so das die Nähte verschwinden. Der Besatz sind Plastikstreuflocken (zu verzierende Zone mit Pattex bestreichen, ausnahmsweise nicht trocknen lassen, sondern die Flocken auf den nassen Klebstoff streuen. Andrücken, Trockenvorgang abwarten, Grundieren- die Farbe sorgt für zusätzlichen Halt).
Unter der Mitra hängt hintenrum ein Stoffstreifen, so das der Kopf des Puppenspielers vollkommen bedeckt ist.
Die Mitra kann hinten in der Weite reguliert werden, was sich als unnötig herausstellte, da der gebundene Stoffstreifen das Konstrukt ausreichend stabilisiert.

04MaskeD7

Fertig bemalte Maske. Arcyl- und Stoffarben. Die Gesichtsmaske mit Stiel ist eine handelsübliche Weihnachtsmannmaske, mit Acryl neu bemalt. Der Stiel ist links- der Weihnachtsmann hat rechts Klauen. Das Glaubenssymbol ist eine ulthorianische Schwertwaage- echte Religionssymbole haben (zu recht, wie ich finde) in der Spielwelt keinen Platz.

06NikodemusM2
05NikodemuM2

Der erste Auftritt 2002. In Türen muß er sich ducken. Der bedrohliche Aspekt des Weihnachtsmannes (wie, ihr wußtet nicht, das er einen hat?) kommt ganz gut rüber.

Warum ist der Weihmachtsmann nicht dunkelrot, sondern blaßlila?
Weil er im Halbdunkel auftritt. Dunkelrot wird dann einfach schwarz. Das hier leuchtet geisterhaft.

10NicodemusD7
09KlaueD7

Die neue Klaue. Keine Klingen mehr an den Fingerspitzen, sondern auf den oberen Fingerknochen. Er kann damit überraschend gut greifen, aber die Klingen bewegen beim sich Gestikulieren trotzdem mit den Fingern.
Die rechte Hand ist regeltechnisch eine kurze Polsterwaffe, kernlos und gelatext.

07NikodemusM2

Seitenansicht. Man erkennt die falschen Schultern (kein Buckel, das Volumen geht mehr nach hinten als nach oben), die der Figur eine drohend nach Vorn geneigte Haltung geben. Der Puppenspieler steht völlig normal; wichtig bei langen Auftritten.
À propos bodenlanger Kittel: Monster gehen niemals rückwärts und wenn sie es doch tun müssen, denken sie sofort daran, daß sie es nicht sollen.
An der Rückseite der Mitra lassen sich Stoffüberhänge erahnen, die die Bänder von Maske und Mitra verdecken. Der Kopf des Spielers ist komplett bedeckt. An schwarze Schminke um die Augen denken
.

408NikodemusM2 11EngelM2

Oben: Nicodemus ist nicht schnell. Er tritt indoor auf Bällen auf und terrorisiert gutgekleidete Adlige. Trotzdem hat er für eventuell anfallende Dreckarbeit etwas dabei, das kämpfen kann: wir haben einen biblischen 6-flügeligen Seraphen mit einem Hellraiser-Dämon gekreuzt (6 handelsübliche Engelsflügel zu einem “Backpack” zusammengefaßt, gehalten mit Gurtband und Clipschließen unter dem Mantel. Mantel aus Kunstleder mit großzügigen seitlichen Gehschlitzen und 4eckigem Loch auf dem Rücken, zu schließen mit einem kurzen Reißverschluß vom oberen Rand es Loches zum Kragen. Kragenschluß hinten mit Klettband. Augenbinde durchsichtig).
Den Weihnachtsmann hat übrigens immer jemand anders gespielt; ich bin das Engelchen...

Merry Christmas and happy icon-bashing!

[Home] [Deutsch] [English] [about me] [what´s new] [Contents] [about monsters] [faqs] [other sites]